Out of my comfort zone…

[:en]I usually don’t write about my life…I mean, I like to write but usually don’t do that about myself.

But for the next months I will leave my comfort zone to tell family and friends about my journey in Australia. I still haven’t decided if I wanna write in english (which I assume will 95% of my users understand) or in german (which would be more for the non-english speaking part of my family). So for now I start to write in both languages (it won’t be a 1:1 translation ;)). Whether I will keep that up (especially if I have less time while traveling) depends on whether or whether not my family is actually reading my posts…so keep on mom!!

What I wanna do in Australia?

I basically don’t have a plan yet other than stranding somewhere at a beach and enjoying the good life…and going from there finding the time and creativity to work on some private projects (I don’t wanna forestall but a lot of these projects have to do with writing ;)).

Thanks to my sister (I really appreciate it!!) my schedule is already booked until mid January. Starting in New Zealand and doing a road trip there for a month, flying over to Bali and meating up with friends and fulfilling promises. Then further to Perth and to Sydney over New Year’s Eve. Starting with Nancys fly home (somewhere around mid and end of January) I will be on my own and go with the initial idea of how to travel by finding it all out on the way…[:de]Obwohl ich schon gerne schreibe, schreibe ich nicht gerne über mich. Für die nächsten Monate werde ich meine Komfortzone aber verlassen, um Familie und Freunde auf dem Laufenden zu halten. Da ich mich noch nicht entschieden habe, ob ich in englisch (was vermutlich der Großteil meiner Besucher verstehen wird) oder in deutsch schreibe (was mehr für meine Familie wäre), werde ich erst einmal mit beiden Sprachen starten (es wird keine 1:1 Übersetzung ;)). Inwieweit ich das beibehalte, wird davon abhängen, ob meine “deutsche” Zielgruppe meine Beiträge auch verfolgt (Mom, ich zähle auf dich!!).

Was ich in Australien machen werde?

Eigentlich habe ich noch keinen Plan, was vor allem daran liegt, dass ich Pläne nicht mag. Daher spreche grundsätzlich von Ideen, weil man diese schneller wieder ändern kann. Die grobe Idee ist daher, irgendwo an irgendeinem Strand in Australien zu landen und mich von dort schon lange aufgeschobenen Projekten zu widmen (ohne es vorwegzunehmen, hat es viel mit Schreiben zu tun ;)).

Dank meiner Schwester (ich weiß das wirklich zu schätzen und freue mich, wie Bolle auf die gemeinsame Zeit mit dir!!) sind die ersten 2 1/2 Monate schon durch getaktet. Starten werden wir in Neuseeland, wo wir einen Monat im Camper durchs Land ziehen, um dann im Dezember Freunde von mir in Bali zu treffen, dann erstmal nach Perth und von dort irgendwie über Silvester nach Sydney. Was danach kommt, werde ich, wenn Nanc Mitte oder Ende Januar nach Hause fliegt :(, dann alles auf dem Weg herausfinden. So der “Plan”, wenn man ihn so nennen will…[:]

Stay tunned

Your email-address will be saved and used for the sole purpose of sending you updates about new blog posts. If you decide that you don't want to recieve mails anymore you will always find an unsubscribe link at the end of each mail.

And then came you – Now available on amazon


And then came you

Recent Posts

Be First to Comment

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *